Kohlenschlagen der Kegler

Der Pokal bis 1998 links

                   Der aktuelle Kohlenschlag - Pokal

Kohlenschlagen 2017

Bei bestem Kaiserwetter fanden sich in diesem Jahr 10 Kegler und ihre Gäste aus Weiterstadt und dem Eichsfeldkreis (hier ist der Zusammenschluss schon gelungen) zum traditonellen Kohlenschlagen ein. Ab 08:00 Uhr ging's am Amtsgericht gut gelaunt los. Vorher wurden noch die zwei Gruppen durch den AL ausgelost, denn bei den Keglern wird traditonell in Gruppen geschlagen. Die Strecke war die gleiche wie im vorigen Jahr - also alles bekannt. Biszum Frühstück am "Eulenbaum" waren schon 5 Runden absolviert. Und da auf der Strecke kein Raps vorkam, blieben große "Kohlesuchaktionen" aus, was manchem auch Strafpunkte ersparte. Nach dem Frühstück, übrigens wieder hervorragend von Familie Kolar organisiert und von Familie Kraus mit "Anglerstühlen für müde Beine" unterstützt, wurde die Pflichtschlagregion, das Kleine Gebirge, angesteuert. Die Schwierigkeiten wurden durch den Einbau eines Handikaps erhöht, und siehe da, es tat sich was in der Strafrundenstatistik. Aber für unseren Vereinsvorsitzenden war dies kein Hindernis: ausholen - Schlag - fertig! So geht's. "Teufelchen M. Schwanethal war begeistert. Erwar aber auch der Einzige, der den Pflichtschlag nicht geschafft hatte. Trotz mehrerer Schläge außer der Wertung - keinen Erfolg.

In gemütlicher Runde ging es weiter zum Endziel Richtung Schafstall. Und dann ab in den Erbprinzen zur Auswertung. Das Ergebnis war keine Überraschung. Wieder wie im vorigen Jahr mit genau 2 Punkten - der Sieger: Thomas Schliesing aus dem Eichsfeld. Und Bernd Wulkau, unser Sportchef, jedes Jahr ein bisschen besser. Diesmal sogar bis auf den 3. Platz.

Tragischer Held war Helmut Sondershaus aus Weiterstadt. Bei seiner 24 Teilnahme war er dem Sieg nie so nahe: kein Ditsch, kein Stock- und Windditsch und die pflicht mit dem ersten Schlag erfüllt. Wären 0 Punkte gewesen, ja wenn die Heide nicht in der 3. Runde kaputt gegeangen wäre. Das ist mehr wie tragisch. Aber Kopf hoch Helmut, vielleicht klappt's bei der Jubiläumsteilnahme im nächsten Jahr.

Platzierungen 2017:

1. Thomas Schliesing                2 Punkte        Pokalgewinner

2. Stephan Bohse                      8 Punkte

3. Matthias Kraus                     10 Punkte

3. Bernd Wulkau                      10 Punkte

5. Thorsten Seip                      14 Punkte

6. Julian Oberdiek                    17 Punkte

7. Sven Vogt                             32 Punkte

8. Michael Schwanethal           45 Punkte

9. Helmut Sondershaus           50 Punkte        Punkte nur durch kaputte Heide

10. Jörg Kaufhold                    65 Punkte        Gewinner des "Arsch-Pokals"

 n.k. 

 

   Schlag zu, Bernd!                                    Geschafft! - Jubel!

Kohlenschlagen 2016 der Abteilung Kegeln

 Auch in diesem Jahr ließen sich die Kegler und ihre Gäste aus Weiterstadt, Nieder-sachsen und aus dem Eichsfeld nicht vom Wetter abhalten, ihre Kohlenschlagtradition hoch zu halten. Treffpunkt war wie jedes Jahr 08:00 Uhr am Amtsgericht. Diesmal wurde nicht nach Mehrstedt geschlagen, sondern wieder einmal rund um Schlotheim. Bis zum Frühstück war die Strecke klar. Den Galgenberg hoch, dann Richtung Schafstall, die Kuhweide hoch und dann endlich Frühstück. Bei dem Wetter hatten man sich das redlich verdient. Familie Kolar hatte wieder alles bestens organisiert. Keine Wünsche blieben offen. Ein extra Ausschank für warme Getränke wurde sogar eingerichtet. Nach dem Frühstück ging's weiter Richtung Kleines Gebirge. Dort wurden die Pflichtschläge absolviert. Für die Kasse war dies leider keine Herausforderung oder dieses Jahr waren alle hoch motiviert. Weiter geschlagen wurde Richtung ehemaliger Bahnübergang. Letztendlich forderte das Wetter doch seinen Tribut und so wurde schnellstens das Ziel, der Erbprinz, angesteuert.

Die Auswertung erbrachte keine große Überraschung. Thomas Schliesing, bereits mehrfach Pokalgewinner, lies den Anderen auch dieses Jahr keine Chance und holte sich den begehrten Pokal. Aber die Abstände waren alle knapp, wie man an den Endständen sehen kann.

Und hier die Ergebnisse 2015:

1.

Thomas Schliesing

 2 Punkte

Pokalgewinner

2.

Stefan Becker

4 Punkte

 

2.

Julian Oberdiek

5 Punkte

 

4.

Stephan Bohse 

 6 Punkte

 

5.

Stephan Mandrey

7 Punkte

 

6.

Bernd Wulkau

9 Punkte

 

7.

Helmut Sondershaus

10 Punkte

 

7.

Matthias Kraus

10 Punkte

 

9.

Michael Schwanethal

13 Punkte

 

10.

Torsten Seip

14 Punkte

 

11.

Sven Vogt

25 Punkte

 

 12. 

Jörg Kaufhold

43 Punkte

 

13.

Frank Rückert

74 Punkte

Gewinner des „Arsch-Pokals“

Aber nicht nur Kohlenschlagen wird gemacht, nein, mit den Weiterstädter Kohlenschlägern   wird schon seit Jahren am Ostersamstag eine „Kulturtour“ durch das schöne Thüringen gemacht. Dieses Jahr wurden die Werrastädtchen Creuzburg mit Liboriuskapelle, alter Werrabrücke und Burg sowie Treffurt mit Burg, Rathaus und Pranger angefahren.

 

Die Weiterstädter waren richtig beeindruckt und lobten Tourenplaner Norbert Kolar. 

 

Nachmittags gegen 17:00 Uhr wurde das traditionelle Osterkegeln auf der Schlotheimer Kegelbahn zum Abschluss des Besuchs durchgeführt. Auch hier beste Stimmung und die Weiterstädter Sportfreunde versprachen, nächstes Jahr mit noch mehr Leuten zum Kohlenschlagen wieder zu kommen.

NK

 

Kohlenschlagen der Kegler 2015

Auch in diesem Jahr waren die Kegler und ihre Gäste wieder aktiv beim Kohlenschlagen. Die "üblichen Verdächtigen" nahmen wie im vorigen Jahr wieder Kurs auf Mehrstedt zu. Dank des frühen Zeitpunktes und der Witterung waren die Bedingungen wesentlich besser als 2014. Erstaunlicherweise war die Anzahl der Ditsche trotzdem relativ hoch. Frühstück am Schlot'schen Meer war wieder von Familie Kolar bestens organisiert. Heiße Getränke, allen voran der Glühwein, waren dieses Jahr bei doch kühlen Temperaturen sehr begehrt. ch knapp 6 Stunden war die "Pflichtschlagscheune" von Familie Vattrodt aus Mehrstedt erreicht (vorher natürlich abgesprochen - Ordnung muss sein). Höher als die in Hohenbergen, stellt diese doch einige Anforderungen. Hier trennte sich die "Spreu vom Weizen". Wie eng und hart der Pokal umkämpft wurde, zeigt, dass die ersten Drei nur ein Punkt trennte.

Und hier die Ergebnisse 2015:

 

Pokalgewinner   Julian Oberdieck           18 Punkte       Göttingen

2. Platz              Thomas Schliesing        19 Punkte       Heiligenstadt

2. Platz              Mathias Kraus                19 Punkte       Mühlhausen

4. Platz              Stephan Bohse              25 Punkte       Schlotheim

5. Platz              Michael Schwanethal     29 Punkte       Schlotheim

6. Platz              Frank Rückert                34 Punkte       Darmstadt

6. Platz              Torsten Seip                  34 Punkte       Weiterstadt

8. Platz              Sven Vogt                      35 Punkte       Heiligenstadt

9. Platz              Adolf Kraus                    36 Punkte       Mühlhausen

10. Platz           Jörg Kaufhold                 44 Punkte       Heiligenstadt

11. Platz            Helmut Sondershaus    61 Punkte       Weiterstadt

 

In der Gemeindeschenke von Mehrstedt beim "Schwarzen" wurde dann bei einem zünftigen Essen und den dazugehörigen Getränken der Sieger gekürt. Der dazu gehörige Weiterstädter Keglerspruch (eigentlich mehr ein langer Singsang) fand die ungeteilte Aufmerksamkeit der anderen Kohlenschläger.

Kohlenschlagen der Kegler 2014

12 Kegler und ihre Gäste (1 x Oberbayern, 3 x Hessen, 3 x Göttingen/Heiligenstadt und 1 x Mühlhausen) nahmen auch dieses Jahr die Herausforderung im Kampf um den tollen Wanderpokal an. Treffpunkt war wie immer das Amtsgericht. Von dort ging's den Galgenberg hinauf. Diesmal aber wurde nicht mehr in Richtung Hohenbergen, sondern Richtung Mehrstedt geschlagen. Wie immer in 2 Gruppen. Nach der ersten Runde zum "Warmmachen" um die Gärten kam gleich die richtig Rerausforderung. Raps, so weit das Auge reicht. Und der war schön hoch.

Die Gruppe 1 wartete hier mit einer Neuerung auf. "Flatterkohlen" - Kohlen mit langem Bändchen. Die konnte man schön mit dem Auge verfolgen. Da nahm man gern den einen oder anderen Meter "Flugverlust" in Kauf. Hauptsache die Kohle ward gefunden.

Zeitlich etwas verspätet wurde am idyllischen Rastplatz am "Schlot'schen Meer" das Frühstück, wie immer hervorragend von den "Kolars" organisiert, eingenommen. Frisch gestärkt ging's weiter Richtung Mehrstadt, immer am Bach entlang übewr die Felder. Auch wenn große Höhenunterschiede fehlten, es war eine recht anspruchsvolle Strecke. Die Pflichtschläge zum Abschluß wurden diesmal nicht über eine Feldscheune sondern über eine Freileitung gemacht. Und da sah sich mancher getäuscht. Hier musste ein steiler Anschlag erfolgen und kein Dach half mit, die Kohle drüber zu befördern. Selbst der vorige Pokalgewinner, bis dahin noch keinen Fehlschlag patzte. Und so gab es eine überraschenden Sieger. Und der kam wieder mal nicht aus Schlotheim, sondern aus Hessen.

Und so war die diesjährige Rangliste:

 

Pokalgewinner  Frank Rückert                 6 Punkte        Darmstadt

2. Platz              Sven Vogt                     11 Punkte        Heiligenstadt

3. Platz              Julian Oberdieck           24 Punkte       Göttingen

4. Platz              Thorsten Seip               26 Punkte       Weiterstadt

5. Platz              Mathias kraus               27 Punkte       Mühlausen

6. Platz              Thomas Schliesing       29 Punkte       Heiligenstadt

7. Platz              Michael Schwanethal   34 Punkte        Schlotheim

7. Platz              Andreas Bohse             34 Punkte       Oberbayern

9. Platz              Helmut Sondershaus    39 Punkte       Weiterstadt

10. Platz            Lutz Tiedemann            43 Punkte       Schlotheim

11. Platz            Stefan Becker               57 Punkte       Schlotheim

12. Platz            Stephan Bohse             68 Punkte       Schlotheim

 

Siegerehrung, die Siegesfeier und ein kräftiges Essen, was sich sehen lassen konnte, das erfolgte anschließend in der Gemeindeschenke Mehrstedt.

 

n.k.

 

Kohlenschlagen der Kegler 2013

Auch wenn in der Ankündigung zum Kohlenschlagen stand, - "geschlagen wird bei jedem Wetter" - , dass es so dicke kommt, hätte keiner gedacht.

Trotzdem starteten am Karfreitagdem 29.03.2013, um 08:00 Uhr am Amtsgericht 11 Kohlenschläger der Keglergruppe in die große, altbewährte Runde. Geschlagen wurde diesmal in zwei Gruppen. Lag's an der Kälte oder am Schnee, irgendwie ging es zügig voran. Lange Pausen waren an dem Tag verpönt.

So konnte  ab 10:00 Uhr am Eulenbaum am Viereckigen Holz das wieder von Annelie Kolar hervorragend organisierte Frühstück (mit wenig Bier, dafür aber viel heißem Glühwein) eingenommen werden.

Gestärkt ging es dann weiter Richtung Hohenbergen, immer schön an der Waldgrenze zur Sonder (Windschatten!) entlang zum Pflichtschlagen an der Scheune. Dort schieden sich die Geister. Überraschend musste dort der Pokalverteitiger seine Titelambitionen begraben. So ging der Pokal nicht wieder nach Oberbayern, sondern blieb in Thüringen - allerdings in Heiligenstadt und wieder mal nicht in Schlotheim. Und hier die diesjährigen Ergebnisse:

  1.          4 Punkte         Thomas Schliesing, Heiligenstadt

  2.          9 Punkte         Stefan Becker, Schlotheim

  3.        10 Punkte        Matthias Kraus, Mühlhausen

  4.        12 Punkte        Julian Oberdieck, Heiligenstadt

  5.        22 Punkte        Sven Vogt, Heiligenstadt

  6.        37 Punkte        Andreas Bohse, Oberbayern

  7.        38 Punkte        Stephan Bohse, Schlotheim

  7.        38 Punkte        Frank Rückert, Weiterstadt

  9.        38 Punkte        Thorsten Seip, Weiterstadt

10.        46 Punkte        Adolf Kraus (72 Jahre!), Mühlausen/Schlotheim

11.        56 Punkte        Josef, Kraus (76 Jahre!), Mühlhausen/Schlotheim

 

Die Siegerehrung und Pokalübergabe erfolgte durch Norbert Kolar, dem Leiter der Abt. Kegeln, im Lindenhof. Dort wurde der Pokalsieger dann natürlich würdig gefeiert.

n.k.

Osterkegeln 2013

Traditionell fand am Ostersamstag ein Kegelturnier zwischen Weiterstadt und Schlotheim statt. Ab 17:00 Uhr traf man sich zum Kegeln und zum gemütlichen Ausklang auf der Kegelbahn in der Tennishalle.

Dieses Jahr wurde mit  4er-Mannschaften gespielt. Da wie jedes Jahr die leistungsklassen zu unterschiedlich sind, steht hauptsächlich der Spass im Vordergrund. Und bei manchem zeigen sich auch die Nachwehen des Kohlenschlagens vom Vortag.

 

 Im übrigen wurde dieses Jahr erstmals mit Vierer-Mannschaften gekegelt.

 

Hier die Ergebnisse:

 

        Schlotheim       1510         -      1561       Weiterstadt

 

Parick Gorkowski      409        -        418        Andreas Bohse

Matthias Kraus/

Karin Kraus                339        -        318        Melanie Rückert

Stefan becker             379        -       453         Frank Rückert

Lutz Tiedemann/

Adolf Kraus                 383        -       372         Thorsten Seip

 

Ein herausragendes Ergebnis sichert Weiterstadt den diesjährigen Sieg.

 

Zweie hatten aber noch nicht genug. So gingen Patrick Gorkowski und Andreas Bohse noch in eine 2. Runde. Hier besiegte diesmal Patrick mit 476 Holz Andreas (428 Holz) sehr deutlich.

 

Alles in allem ein gelungener freundschaftlicher Vergleich, der auf jeden Fall im nächsten jahr seine Fortsetzung findet.

 

n.K.

 

Kohlenschlagen der Kegler 2012

Treff Karfreitag 08:00 Uhr am Amtsgericht in Schlotheim.

Bei den kohlenschlagenden Keglern fanden sich 14 Sportfreunde + Gäste ein.

Ein bunte Truppe: 3 Weiterstädter Kegler

                          2 Kegler aus Oberbayern

                          3 Freunde aus Göttingen

der Rest waren ehemalige und noch aktive Kegler des SSV 1887.

 

Die Tour in drei Gruppen über Galgenberg - Schafstall - Kuhweide - Königsholz - Langel - Richtung Hohenbergen, war dieses Jahr wieder schwer.

Raps und feuchte Böden forderten den ganzen Kohlenschläger. Aber mit einem hervorragenden Freiluftimbiss, organisiert von Annelie Kolar, war

die Strecke kein Problem. Nur das Kohleschlagen selbst blieb auch dieses Jahr für einige wieder ein Rätsel. "Wieso fliegt der Stock weiter als die Kohle?" waren wieder für die Schreiber "gern gehörte Worte".

Und an der Scheune in Hohenbergen schieden sich dann endgültig die Geister.

Andreas Bohse, ehemals auch in Schlotheim kegelnd - jetzt in Oberbayern wohnend - ließ keinen Zweifel über den Pokalgewinn aufkommen. Sein Scheunenschlag hätte für mehrere Scheunen gereicht.

So wanderte der Pokal dieses Jahr von Hessen nach Oberbayern.

Übrigens, unser Vereinvorsitzender Bernd Wulkau, schloss das Kohleschlagen mit einem viel beachteten 4. Platz ab.

 

Hier die Besten :

Pokalgewinner     Andreas Bohse        Oberbayern            2 Punkte   2. Platz                  Mathias Kraus         Mühlhausen          12 Punkte

3. Platz                  Stefan Bohse          Schlotheim            15 Punkte

4. Platz                  Bernd Wulkau         Schlotheim            28 Punkte

 

Der Pokalgewinner vom vorigen Jahr Thorsten Seip und sein Förderer, das Weiterstädter Kegler-Urgestein, Helmut Sondershaus,

hatten beide keine Chance. 'ne abgebrochne Heide, also das war's dann wohl. Also auf ein Neues im nächsten Jahr.

 

Norbert Kolar/gk

 

Kohlenschlagen der Kegler 2011

Der Pokalgewinner 2011 Jahr Thorsten Seip

und sein Förderer, das Weiterstädter Kegler-Urgestein, Helmut Sondershaus

Zur Geschichte dieses Pokals

Das ist der aktuelle Pokal. Der Pokal wurde 1999 von Helmut Sondershaus aus Weiterstadt gestiftet und stammt aus Thailand. 

Helmut hat den Golfschläger gegen eine Heide ausgetauscht und einen Stock mit Kohle dazu montiert.

Die Sieger kamen aus:

1999           Sachsen                  Stefan Holzkamp

2000           Sachsen                  Stefan Holzkamp

2001           Weiterstadt              Jürgen German

2002           Tabarz                      Ingolf Kornhaas

2003           Weiterstadt              Harry Fleischmann

2004           MHL/SChlotheim    Adolf Kraus

2005           Tabarz                      Ingolf Kornhaas

2006           Heiligenstadt          Thomas Schliesing

2007           MHL/SChlotheim    Adolf Kraus

2008           Oberbayern             Andreas Bohse

2009           Oberbayern             Horst Köbler

2010           Schlotheim              Lutz Tiedemann

2011           Weiterstadt              Thorsten Seip

2012           Oberbayern             Andreas Bohse

 

nk/gk

 News

Spielvorschau

Handball:

Nächste Spiele

Kegeln:

Ergebnisse

Handball:

23.09.18: wJC LL2

Thüringer HC  -  SSV  29 : 8

22.09.18: wJD LL2

Krauthausen  -  SSV  5 : 28

22.09.18: Frauen VL3

SSV - Merkers 30 : 3

Kegeln:

Schach:

Die neusten Infos findest Du hier>>>

und hier:

Unsere Partner