In diesem Jahr führten die Kegler am 15.01.2013 bereits zum 10. Mal den Bernhard-Blaß-Gedächtnispokal zu Ehren verstorbener Kegler durch.

So ehren wir das Andenken an Bernhard Blaß (gest. 2001), Erhard Krapp (2004), Helga Blaß (2007), Burkhard Linke (2008) und Wenzel Floßmann (2012).

 

Unsere Kegler zeigten gute Leistungen. Die Plätze waren bis zum Schluss hart umkämpft. Doch die Entscheidung über den Pokalsieg endete mit einer großen Überraschung. Hatten doch die Kegler einen Gast aus Hessen in ihren Reihen. Und wer sich im Schlotheimer Kegelsport auskennt, kennt den Namen Ludwig Gößel noch. Spielte er doch bis 1997 in der Schlotheimer Landesligamannschaft als einer der Besten, bis er arbeitsbedingt nach Hessen verzog.

Obwohl ernicht mehr aktiv kegelt, zeigte er es allen, dass er das kegeln noch nicht verlernt hat. Präzise wie gewohnt schaffte er es doch tatsächlich, sich den begehrten Pokal zu holen. Neidlos mussten die Schlotheimer seine, wenn auch knappe, Überlegenheit anerkennen. Boten sie doch auch gute Leistungen und gaben den Pokal nicht ohne Kampf her.

 

Und so gespielten unsere Besten: 

                                              Pokalsieger  Ludwig Gößel                425 Holz

                                                2. Platz       Adolf Kraus                   420 Holz

                                                3. Platz       Patrick Gorkowski         419 Holz

                                                4. Platz       Josef Kraus                   413 Holz

                                                5. Platz       Michael Schwanethal    407 Holz

                                                6. Platz       Stefan Becker                407 Holz

                                                7. Platz       Lutz Tiedemann             402 Holz

 

Herzlichen Glückwunsch allen Plazierten und unserem Gast eine gute Verteidigung des Pokals im nächsten Jahr.

nk

 News

Lea Liebetrau wechselt zum Thüringer HC nach Erfurt
Nach Jolina Huhnstock in der vorletzten und Beverly Schwanethal in der
letzten Saison, wechselt zur Saison 2018/2019 erneut ein großes
Handballtalent vom Schlotheimer SV 1887 zum Thüringer HC nach Erfurt.
Die Schlotheimer Handballgemeinschaft ist stolz auf die Tatsache, dass
zum wiederholten Mal eine Handballerin unseres Vereins den Sprung in die
Nachwuchsabteilung des amtierenden Deutschen Meisters geschafft hat.
Viel Glück Lea bei Deinen neuen Aufgaben und Zielen.

Spielvorschau

Handball:

22.09.18 15.00 Uhr

Verbandsliga Frauen

SSV 1887 - HV Merkers

 

23.09.18 12.00 Uhr

Landesliga wJC

Thüringer HC - SSV 1887

Nächste Spiele

Kegeln:

Ergebnisse

Handball:

23.09.18: wJC LL2

Thüringer HC  -  SSV  29 : 8

22.09.18: wJD LL2

Krauthausen  -  SSV  5 : 28

22.09.18: Frauen VL3

SSV - Merkers 30 : 3

Kegeln:

Schach:

Die neusten Infos findest Du hier>>>

und hier:

Unsere Partner